Aunkofen

Das ehemals eigenständige Dorf Aunkofen wurde erst im Jahr 1939 in die Stadt Abensberg eingemeindet. Bis die Barbarakirche erbaut wurde, diente die Aunkofener Liebfrauenkirche Maria Himmelfahrt als Stadtpfarrkirche von Abensberg. Ihr Baustil ist größtenteils romanisch, Chor und Kirchturm entstanden jedoch erst um 1450.

Das Gebäude der heutigen Aunkofener Stub’n ↗ war ehemals Sommersitz mit Gärtnerei des Karmelitenklosters von Abensberg. Zwischenzeitlich hieß es auch „Gasthaus von Adolf Preymesser“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.