Das Abenstor

Das Abenstor, das im Süden der Altstadt stand, wurde am 20. Juni 1901 abgebrochen. Es war eines von drei Stadttoren, weiterhin gab es das Aunkofener Tor im Stadtwesten und das Regensburger Tor im Stadtosten. Lediglich das Regensburger Tor existiert noch heute.

An der Südseite des Abenstores war ein kleiner Erker sowie ein Relief der Abensberger Wappengeschichte. Dieses zeigt in drei Varianten wie sich das Stadtwappen über die Zeit verändert hat. Nach dem Abriss des Tores  wurde das Relief zwischenzeitlich am Rathaus angebracht. Nach Renovierungsarbeiten des Rathauses in den 60er/70er Jahren, wurde es an der Südseite am heutigen Zollhäusl (Babostraße 21) angebracht.

Die Nordseite zierte ein Bild des Grafen Niclas welches von Albert Stahl im Jahr 1851 angefertigt wurde. Nachdem dem Abbruch des Abenstores wurde das Bild am 7. Mai 1904 an das Rathaus angebracht.

Ein Gedanke zu „Das Abenstor

  1. Pingback: Das Regensburger Tor | Abensberger Impressionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.